Ausgewählte Sehenswürdigkeiten in Dresden


Die Semperoper in Dresden

 


Die folgenden Bilder sind allesamt Vorschaubilder, sogenannte "Thumbnails"!

(Um Details in einer vergrößerten Darstellung sehen zu können, bitte einfach das jeweilige Foto anklicken. Aus Rücksichtnahme auf Besitzer langsamerer Modems, sind die Fotos nicht in höchster Auflösung dargestellt).


Frauenkirche Der Fürstenzug Dresdner Schloss Semperoper Striezelmarkt Zwinger

 

Frauenkirche

 
Die Dresdner Frauenkirche Die Frauenkirche!

Der protestantische Kirchenbau (erbaut 1726-43) ist das Wahrzeichen Dresdens. Nach der Zerstörung im 2. Weltkrieg, begann 1993 der Wiederaufbau.

Bei unserem Besuch im Winter 2003 war die Frauenkirche leider noch großteils eingezäunt, so dass wir das Innere nicht begutachten konnten... inzwischen ist sie aber vollends fertig gestellt.

 

Zurück zum Auswahlmenü

Fürstenzug

 
  Der Fürstenzug!

Der 102 m lange Fürstenzug im »Langen Gang« zeigt sämtliche 93 Herrscher des Hauses Wettin (u.a. August der Starke).
Wie wohl "Friedrich der Gebissene" zu seinem seltsamen Namen kam...?

Da dieses imposante Steinmosaik faktisch die Begrenzung einer ebenerdigen Gasse bildet, kann man es auch aus einem Rollstuhl heraus  problemlos betrachten.

Der Fürstenzug

Zurück zum Auswahlmenü

Dresdner Schloss

 
Dresdner Schloss Das Dresdner Schloss!

Das Dresdner Schloss mit dem 101 m hohen Hausmannsturm wurde im 2. Weltkrieg fast völlig zerstört. 1986 begann der Wiederaufbau, so dass einige Flügel bereits wieder restauriert sind.

Bis 2006 soll das gesamte Gebäude (zur 800-Jahr-Feier Dresdens) wieder vollständig hergestellt sein.

Die Aussichtsplattform des Hausmannsturms ist bereits wieder zugänglich... leider nicht für Rollifahrer (mangels entsprechendem Lift).

 

Zurück zum Auswahlmenü

Semperoper

 
  Die Semperoper / Sächsische Staatsoper!

Eines der großen Opernhäuser der Welt und Heimstätte der Sächsischen Staatskapelle. Die Akustik der Semperoper sei besser als die der Mailänder Scala, behaupten viele Künstler.

Der vorgelagerte Theaterplatz ist ebenerdig, so dass man (z.B. vom Zwinger kommend) gut dorthin gelangt...

Die Semperoper

Der Haupteingang der Semperoper Der Haupteingang!

...zumindest bis zum Haupteingang, denn dieser ist leider nur über eine mehrstufige Treppe zu betreten.

Als Rollifahrer ist man auf den erreichbaren Nebeneingang an der elbnahen Gebäudeseite angewiesen, vom dem aus auch die angebotenen Führungen starten.

Hierbei ist allerdings das »Timing« wichtig, da außerhalb der Führungszeiten der Nebeneingang verschlossen bleibt.

 

Zurück zum Auswahlmenü

Striezelmarkt

 
  Der Striezelmarkt!

Auf dem mittelalterlichen Altmarkt (neben der Kreuzkirche) findet jedes Jahr einer der ältesten Weihnachtsmärkte Deutschlands statt.

Im Mittelpunkt steht der bekannte Dresdner Christstollen (aus dem bereits 1486 erwähnten »Hefestriezel« hervorgegangen), dem der Weihnachtsmarkt seinen Namen verdankt.

Rund 250 Stände bieten Holzschnitzkunst aus dem Erzgebirge, Keramik aus der Lausitz, Holz- und Blechspielzeug, Christbaumschmuck und vieles mehr.

(Neben dem Striezelmarkt gibt es auch noch weitere kleine Weihnachtsmärkte, wie z.B. der »Historische Weihnachtsmarkt« im Stallhof des Dresdner Schlosses).

Der Striezelmarkt bei Nacht

Striezelmarkt Pyramide Die Pyramide!

Eine besondere Attraktion auf dem Weihnachtsmarkt ist die 14 Meter hohe Weihnachtpyramide, die nicht nur auf dem Dresdner Altmarkt, sondern auch im Guinness-Buch der Rekorde steht.

Die größte Stufenpyramide der Welt wird von 42 Holzfiguren geschmückt.

 

  Bewegung!

Die Stände sind fast allesamt gut erreichbar, nur das Kopfsteinpflaster des Altmarktes macht das Vorankommen stellenweise arg holprig.

Striezelmarkt Kopfsteinpflaster

Zurück zum Auswahlmenü

Zwinger

 
Zwinger Der Zwinger!

Die Anlage (1709-32 unter August dem Starken erbaut) gilt als eines der originellsten Meisterwerke des Barock. In der Mitte befindet sich der große Festplatz, der von Pavillons und Galerien gesäumt wird.

Der Festplatz selbst ist ebenerdig und gut befahrbar, die direkten Eingänge zu den Pavillons und Ausstellungen sind aber durch Stufen oder Absätze verwehrt.

Hier ist man auf den rollstuhlgerechten Hauptlift, bzw. "Notlift" angewiesen, um auch das Innere und die Ausstellungen erkunden zu können.

 

  Alte Meister!

In der Sempergalerie befindet sich neben der Rüstkammer auch die Gemäldegalerie "Alte Meister".

Diese Gemäldesammlung mit den zum Teil meterhohen Meisterwerken, gehört weltweit zu den bedeutendsten Sammlungen des 15.-18. Jh.

Die Kunstwerke sind auch per Rollstuhl zu bewundern, da man innerhalb der Ausstellung keine Stufen oder Schwellen überwinden muss.

Bei unserem Besuch im Winter 2003 war der Zugang auch zur Rüstkammer (mangels Lift) mit Rollstuhl leider (noch?) nicht möglich.

Zwinger Kunstausstellung

Notlift zum Zwinger Der Notlift!

Bei der Flutkatastrophe 2002 wurde der Lift, der normalerweise als Rollizugang zum Zwinger dient stark beschädigt, so dass man einstweilen diese "Notlösung" geschaffen hat, um zur Gemäldegalerie zu gelangen.

Das Personal zeigte sich sehr bemüht, den Zugang über diese (leider nicht ausgeschilderte) Behelfslösung an einem Nebeneingang zu ermöglichen.

 
 
Zurück zum Auswahlmenü

 

 

Kurzes Fazit:

Die bekannten Sehenswürdigkeiten sind auch mit einem Rolli gut zu erreichen, leider aber nicht immer auch problemlos komplett zu besichtigen. Hier geht historische Authentizität (leider) vor Zugänglichkeit für alle Besucher.

Aber auch von außen sind die aufwendig restaurierten Gebäude schön anzuschauen (und erspart diverse Eintrittsgelder).

Mit einem reparierten Hauptlift ist dann auch das Innere des Zwingers weitläufiger erkundbar... die "Alten Meister" sind auf alle Fälle eine Stippvisite wert.

Barocke Baukunst und Rollstuhlfreundlichkeit schließen sich leider weitgehend aus, aber das Bestreben auch gehbehinderte Mitmenschen in die Zugangsplanung mit einzubeziehen, ist erkennbar (gottlob denkt man heute manchmal etwas weiter als damals).

 


Warum besuchen Sie Dresden nicht einfach selbst? Es ist günstiger als Sie denken...


Zurück zur Startseite von Rolli-Flugreisen.de    Zurück zur Seite "Städtereise nach Paris - Sehenswürdigkeiten"  

© Copyright Rolli-Flugreisen.de. Alle Rechte vorbehalten.

Barrierefrei Reisen und rollstuhlgerechter Urlaub