Nach der Landung:

 

 

Der Ablauf nach der Landung entspricht grundsätzlich dem des Boardings am Abflug-Flughafen. Nur können im Ausland eben andere als die deutschen Standards gelten.

Nach der Landung auf dem Zielflughafen ist entscheidend, ob ein sog. "Finger" (die ausfahrbare Fluggastbrücke zum Terminal, sofern der Flug nicht ohnehin irgendwo auf dem Flughafen-Rollfeld endet) vorhanden ist, bzw. ob der Weg zur Passkontrolle, dem Sicherheitscheck oder zur Gepäckausgabe behindertengerecht sind oder eben nicht.
 

Symbol einer Glühbirne als HinweisEine kurze freundliche »Erinnerung« des Flugpersonals an eine benötigte Hilfestellung kurz vor der Landung ist nie verkehrt!

  • Sind die Wege auf dem Zielflughafen rollstuhlgerecht, wird man (wie beim Boarding) vom zuständigen Hilfspersonal der jeweiligen Fluggesellschaft, bzw. des Flughafens direkt aus dem Flugzeug abgeholt (i.d.R. als Letzte, nachdem die restlichen Fluggäste das Flugzeug verlassen haben).
    Anschließend erfolgt der Weg zur Gepäckausgabe entweder zu Fuß (evtl. unter Nutzung von Lifts oder durch normalerweise gesperrte Bereiche) oder bei längeren Wegstrecken per Spezialfahrzeug.
     

  • Sind die Wege nicht rollstuhlgerecht, werden entweder Spezialfahrzeuge mit Rampen oder Hebelift eingesetzt, die einen direkt vom Flugzeug zum jeweiligen Etappenziel bringen...

    ... oder man wird (bei Endstation auf dem Rollfeld) von den Helfern per Flugzeugtragestuhl aus der Maschine die Gangway hinab getragen und dann per Spezialfahrzeug zum jeweiligen Ziel gebracht.

Symbol einer Glühbirne als HinweisEin Beispiel:

Weil der "Anlegepunkt" des Flugzeugs in Palma de Mallorca (noch) nicht behindertengerecht war (Treppenstufen), erfolgte die Abholung mit einem Spezialfahrzeug mit Hebebühne, welches einen direkt zu einem rolligerechten Nebeneingang der Gepäckausgabe brachte.

Im Flughafengebäude selbst stehen dann spezielle Transportfahrzeuge für gehbehinderte Passagiere bereit, die einen sicher durch die langen Korridore des Flughafens bis hin zur Gepäckausgabe bringen, wenn man das möchte.

 


[zurück]

© Copyright Rolli-Flugreisen.de. Alle Rechte vorbehalten.

Reisen mit Rollstuhl - Eine neue Freiheit erleben:
Rollstuhl-Urlaub problemlos!

Barrierefrei Reisen und rollstuhlgerechter Urlaub