Städtereise nach London


Nachfolgend detaillierte Informationen und Impressionen
einer Stadtreise (Sommer 2002) nach London in das

Hotel Novotel London-West Animation Blinkender SternAnimation Blinkender SternAnimation Blinkender Stern  in London-City.
Animation Staubwischender Butler

Die folgenden Bilder sind allesamt Vorschaubilder, sogenannte "Thumbnails"!

(Um Details in einer vergrößerten Darstellung sehen zu können, bitte einfach das jeweilige Foto anklicken. Aus Rücksichtnahme auf Besitzer langsamerer Modems, sind die Fotos nicht in höchster Auflösung dargestellt).



Flugtransfer Hotel Hotelzimmer Verkehrsmittel Sehenswürdigkeiten Impressionen

 

Flugtransfer

 
Der Rolli-Eincheck-Schalter am Flughafen Hamburg Der Rolli-Checkin-Schalter!

Der Flughafen Hamburg bietet den Service, dass Rollifahrer auch separat von der restlichen Urlauberschar einchecken können (ein Schalter im Bereich der Business-Class-Kunden)!

So muss man sich nicht mit Rolli und Gepäck in den meist langen Schlangen mühsam vorarbeiten!

 

  Der Flughafen London-Heathrow!

Der Flughafen ist im Ankunfts- / Abflugbereich rolligerecht, d.h. ebenerdig befahrbar und auch mit einem Rolli-WC ausgestattet.

Unüberwindbare Passagen oder Treppen müssen nicht bewältigt werden!

Innenansicht des Flughafens London-Heathrow

Vorfahrtsbereich von London-Heathrow Der Hauptausgang!

Direkt vor dem Hauptausgang stehen auch etliche Taxen bereit, die einen zum Zielhotel bringen.

Man sollte sich eines der vielen offiziellen schwarzen (black cabs) oder vereinzelt auch silbernen Taxen nehmen, da diese (meist auch durch ein Rolli-Zeichen gekennzeichnet) rolligerecht sind.

Aber Achtung!
Taxifahrten sind in London immens teuer, z.B. Beispiel von London-Heathrow zum Novotel London-West (ca. 10 km) umgerechnet fast 40 Euro!

Alternativ kann man natürlich auch die günstigere Underground benutzen, sofern man schon einen der nur schwer zu bekommenden Stationspläne mit den rolligerechten Undergroundstationen dabei hat.

(Für Euch zum Ausdrucken auf dieser Seite unter "Verkehrsmittel" --> "Underground-Übersichtsplan" ).

 

Zurück zum Auswahlmenü

Hotel

 
  Das Novotel London-West Animation Blinkender SternAnimation Blinkender SternAnimation Blinkender Stern

Das rollifreundliche Hotel liegt im westlichen Teil des Zentrums von London, relativ nahe dem Kensington Park / Hyde Park.

Es verfügt über mehrere großzügig dimensionierte Lifts.

Das Novotel London-West

Verkehrsader vor dem Hotel Der Hotelausblick!

Die Metropole London verfügt über viele Verkehrsadern, eine davon (die Schnellstraße M4/A4) verläuft ziemlich nahe dem Hotel, was heißen soll:

Man sollte die schallgedämmten Fenster zu den Hauptverkehrszeiten nur öffnen, wenn man an die Großstadtkulisse gewöhnt ist.

 

  Ausblick!

Ein Blick aus dem Fenster lässt aber auch schon die riesigen Ausmaße dieser Millionenstadt erahnen, die es zu erkunden gilt.

Aufgrund der Nähe des Hotels zur nahe gelegenen rollifreundlichen Underground-Station "Hammersmith" ist man hier klar im Vorteil.

Ausblick über London-City

Zurück zum Auswahlmenü

Hotelzimmer

 
Zimmer mit Frühstück Das Hotelzimmer!

Ein behindertenfreundliches Standard-Doppelzimmer in diesem City-Hotel ist wahrlich kein Raumwunder, aber ausreichend groß, um auch mit einem Rolli jeden Winkel zu erreichen.

Ein Schmankerl ist der Room-Service, der den täglichen Weg hinab zum Restaurant auf angenehme Weise überflüssig macht!

Animation Dampfender Teekessel

  Der Zimmerflur!

Der Flur des Zimmers ist genügend groß und bietet ausreichend Bewegungsradius.

Zusätzliches Equipment, wie Klimaanlage, Hosenbügelautomat und Teekocher (very british ;-) steht ebenfalls zur Verfügung.

Der Zimmerflur

Das Badezimmer Das Badezimmer!

Der Waschtisch ist unterfahrbar und weist einen unterhalb angebrachten Haltegriff (auch Handtuchhalter) auf.

Das WC hat leider keine Haltevorrichtungen, jedoch bietet die räumliche Überschaubarkeit anderweitige Gelegenheiten zum Abstützen.

 

  Die Dusche!

Die Duschwanne hat eine kleine Schwelle (ca. 2 cm) und beinhaltet einen Haltegriff sowie einen klappbaren Duschsitz.

Die Duschbrause ist natürlich auch höhenverstellbar.

Die Dusche

Zurück zum Auswahlmenü

Verkehrsmittel

 
Rolligerechtes Taxi Ein rolligerechtes Taxi!

Die schwarzen (oder vereinzelt auch silbernen Taxen) sind fast durchweg rolligerecht (per gesetzlicher Verpflichtung!) und haben eine mobile Rampe mit an Bord.

So kommt man ohne Schwierigkeiten durch die ca. 86 cm breite Tür in die Gastzelle des Gefährts. (Das Gepäck lagert übrigens standardmäßig vorne neben dem Fahrersitz)!

Achtung!
Taxifahrten in London ist sehr teuer!
Wer sparen will, sollte lieber den Bus oder die Undergound (Tageskarte für ca. 8 € bevorzugen)!

 

  Im Taxi!

Sicherheitshalber wird nicht nur der Rolli, sondern auch der Rollifahrer angegurtet.

Wer den Fahrstil einiger Taxifahrer kennt, wird dies zu schätzen wissen!

(Unser jedenfalls schien waghalsige Überholmanöver unter Weglassen jeglicher Sicherheitsabstände regelrecht zu genießen... so kommt man aber immerhin schnell ans Ziel... wenn man denn ankommt ;-)!

Gut gesichert

Typischer Sightseeing-Bus Die Doppeldecker-Busse!

Die typischen roten Sightseeing-Doppeldecker-Busse sind für einen Rolli leider ungeeignet, da der Einstieg über eine im Heck befindliche Einstiegsplattform erfolgt, die leider durch eine mittige Haltestange unpassierbar gemacht wird.

Es gibt mittlerweile zwar auch neuere Fabrikate, die einen haltestangenlosen Einstieg haben, doch ob und wann ein solcher einmal vorbeikommt, ist leider nicht vorhersehbar.

Es fahren aber auch auch noch etliche andere "normale" Busse in London, die rolligerecht sind (schwarze Busse mit Rolli-Zeichen).

 

Die Underground!

Die Londoner U-Bahn ist das Verkehrsmittel schlechthin, wenn es darum geht die diversen Sehenswürdigkeiten aufzusuchen.

Einen rolligerechten Einstiegspunkt vorausgesetzt, erreicht man hiermit kostengünstig alle Ecken der Stadt.

(Zum Einstieg in die Underground selbst, ist allerdings oft Hilfestellung erforderlich, da die Einstiegsplattformen meist nicht ebenerdig sind --> siehe Foto)!

Underground-Übersichtsplan (zum Ausdrucken) Symbol der Londoner Underground

 

Im "Underground"

Zurück zum Auswahlmenü

Sehenswürdigkeiten

 
 
 
     

Big Ben

   

Westminster Abbey

   

Hyde Park

       
 
 
 
    Portobello Road Market     Ausgewählte Sehenswürdigkeiten     Houses of Parliament      
 

Gesamtübersicht

 
 
 
         

Tower of London

 

Tower Bridge

           
 
 

Zurück zum Auswahlmenü

Impressionen

 
Blick auf London und der Themse aus der Luft London aus der Luft!

London aus der Höhe lässt die riesigen Ausmaße dieser Weltstadt bereits erahnen.
Gut zu sehen ist ebenfalls die Themse, die sich durch die Stadt schlängelt.

 

  Im "Hinterland"!

Abseits der Touristenboulevards zeigt sich London modern und mit gut befahrbaren Gehwegen ausgestattet...
so lassen sich auch unspektakuläre Kleinode adäquat per Rolli erkunden, z.B. die vielen kleineren Parkanlagen oder historische Gebäude.

In der "Londoner Innenstadt"

Eines von vielen schönen Gebäuden Bauwerke!

Gut erhaltene Gebäude mit schönen Fassadenelementen gibt es zuhauf.

Man muss entlang der Straßenzüge nur mal nach links oder rechts schauen...
und das eine oder andere Manifest vergangener Glanzzeiten des British Empire springt wie von selbst vor die Kamera.

 

  Das London Eye!

Eine Attraktion ist ohne Zweifel das "London Eye", das weltgrößte Riesenrad (135 m) gegenüber dem Houses of Parliament.

Wer sich die elend langen Warteschlangen jedoch ersparen möchte, kann in der sich anschließenden Grünanlage unter dem "Union Jack" entspannen... und von ruhigeren viktorianischen Zeiten träumen...

Im Park von London Eye

Stärkung im Pub British Pub!

Ein "Muss", wie ich finde ist auch ein Besuch in einem original britischen Pub mit einem gut gekühlte Ale.

Ist zwar (wie so ziemlich alles in London) recht teuer, erweckt aber z.B. nach einem ausgedehnten Streifzug durch den Hyde Park die Lebensgeister erfrischend aufs Neue .

 

  Hello, who is calling?

Wer kennt sie nicht, die roten Telefonzellen aus dem alten Englisch-Schulbuch?

Mit einem Rolli sind sie zwar aufgrund ihrer Enge fürs Telefonieren ungeeignet... schön anzuschauen sind sie aber allemal!

Die bekannten Londoner Telefonzellen

Eine der Stretch-Limousinen Eine Stretch-Limousine!

Fahrgelegenheiten dieser Art haben wir einige in London gesehen und uns gefragt, wer sich wohl hinter den abgedunkelten Scheiben verbirgt:

Phil Collins auf dem Weg zu einer Veranstaltung?
Robbie Williams beim Geld verprassen?
Eine von der Musikindustrie gepuschte Boy- oder Girlgroup kurz vor einem PR-Termin?...

... oder lediglich ein einsamer Chauffeur auf dem Weg in die Autowaschanlage!

Wir werden es wohl nie erfahren...

 

  Back in Good Old Germany-1!

Wieder angekommen am Hamburger Flughafen und viel erlebt an den vergangenen Tagen... und auch leidlich geschafft.

Ein Wochenende ist doch recht kurz für London!

Viel erlebt in London

Zufrieden heimgekehrt Back in Good Old Germany-2!

Auch geschafft, aber letztendlich auch glücklich... dass diese London-Reise wohl doch ein schönes Geburtstagsgeschenk für Meike war!

 
 
Zurück zum Auswahlmenü

 

 

Kurzes Fazit:

Der Flughafen London-Heathrow sowie das Hotel sind für Rollifahrer kein Problem!

London selbst gibt sich modern und rollifreundlich, da es an fast allen Kreuzungen abgeflachte Bordsteinkanten gibt; wenn auch nicht alle Stationen der Underground rolligerecht sind, dafür umso mehr Taxen und Busse.

Apropos rollifreundlich:
Entgegen so mancher unbegründeter Vorurteile haben wir die Londoner durchweg als äußerst freundliche Mitmenschen erlebt. Die höfliche Frage: "Do you need a helping hand?" (= Kann ich Ihnen behilflich sein?) hörten wir allerorten!

Ein Wermutstropfen sind jedoch die Preise für den Euro-Bürger:
Umgerechnet z.B. 8 € für eine Schachtel Zigaretten, 2 € für das dazugehörige Einweg-Feuerzeug und ca. 40 € für gerade einmal ein paar Km Taxifahrt lassen die Reisekasse schnell schmelzen.

Auch eher profane Dinge, wie einmal ein Mineralwasser oder Bier zwischendurch sind aufgrund des ungünstigen Umrechnungskurses fast schon Luxusgüter.
Da kann man jedem Reiselustigen nur raten: Genug Pfund Sterling mitnehmen!

Die Sehenswürdigkeiten sind allesamt gut zu erreichen...

... und auch wenn einmal die nahe gelegene Underground-Station nicht rolligerecht sein sollte:

Die rolligerechten Busse fahren fast immer!

Animation Staubwischender Butler


Warum besuchen Sie London nicht einfach selbst? Es ist günstiger als Sie denken...


Zurück zur Startseite "Willkommen auf unseren Seiten bei Rolli-Flugreisen.de!"  

© Copyright Rolli-Flugreisen.de. Alle Rechte vorbehalten.

Barrierefrei Reisen und rollstuhlgerechter Urlaub