Flugreise nach Mallorca


Nachfolgend detaillierte Informationen und Impressionen
einer Rollstuhlreise (Sommer 2000) nach Mallorca in das

Hotel Bella Playa Animation Blinkender SternAnimation Blinkender SternAnimation Blinkender SternAnimation Blinkender Stern  in Cala Ratjada
Animation Sonne spielt Ball

Mallorca Rollstuhl Urlaub Mallorca mit Rollstuhl!
HandicapNet.com

Die folgenden Bilder sind allesamt Vorschaubilder, sogenannte "Thumbnails"!

(Um Details in einer vergrößerten Darstellung sehen zu können, bitte einfach das jeweilige Foto anklicken. Aus Rücksichtnahme auf Besitzer langsamerer Modems, sind die Fotos nicht in höchster Auflösung dargestellt).



Flugtransfer Hotelanlage Hotelzimmer Hotelpool Promenade Strand Unterwegs

 

Flugtransfer

 
Wartebereich im Flughafen Hamburg Aufgeregt... Meikes erster Flug!

Hier noch ungewiss wartend auf den Flugaufruf im  Wartebereich des Hamburger Flughafens.
 

  Nun ist es soweit... "boarding time"!

Alle Skepsis war aber unangebracht; das Hilfspersonal am  Flughafen erweist sich als kompetent und sicher im Umgang  mit Rollifahrern und hat natürlich auch den obligatorischen Flugzeug-Tragestuhl dabei, der auch durch die engen Flugzeuggänge passt.

Flugzeugtragestuhl

Rolliplatz im Airbus Angekommen auf dem reservierten Platz!

Die Reservierung ist für Rollifahrer i.d.R. kostenlos, zumal es zumindest in deutschen Flugzeugen speziell gekennzeichnete und vorgesehene Plätze für behinderte Fluggäste gibt, die in der Nähe des Cockpits im vorderen Bereich des Flugzeugs liegen.

 

  Transport im Flughafen!

Im Flughafen von Palma de Mallorca stehen spezielle Transportfahrzeuge für gehbehinderte Passagiere bereit, die einen sicher durch die langen Korridore des Flughafens bis hin zur Gepäckausgabe bringen, wenn man das will.

Transport im Flughafen Palma de Mallorca

Zurück zum Auswahlmenü

Hotelanlage

 
Vor dem Hotel Das Hotel Bella Playa Animation Blinkender SternAnimation Blinkender SternAnimation Blinkender SternAnimation Blinkender Stern

Angekommen in Cala Ratjada stehen wir hier vor dem Eingangsbereich des Hotels, der leider für Rollifahrer nicht zugänglich ist, da eine mehrstufige Treppe direkt zum Empfangsbereich führt.

Der Zugang für Rollifahrer ist aber dennoch sichergestellt, indem man einfach an der Seite des Hotels den Nebeneingang mit der vorhandenen Rampe benutzt.

 

  Der Empfangsbereich!

Die Rezeption ist ebenerdig gut zu erreichen... leider ist hier, wie in den meisten Hotels der Tresen etwas zu hoch, um aus einem Rollstuhl heraus die Formulare ausfüllen zu können.

Das Personal erwies sich jedoch als aufmerksam und war sich auch nicht zu schade, vor den Tresen zu kommen
Das kennt man aus manchen deutschen Hotels auch anders!

íGracias!

An der Rezeption

In der Hotellobby Das Innenleben!

Der Innenbereich des Hotels ist ebenerdig, so dass es keinerlei Schwierigkeiten bereitet die jeweiligen Lokalitäten aufzusuchen. Einzig eine etwas steile Rampe kurz vor dem zentralen Lift sorgt für etwas Kraftanstrengung.

Aber immer noch besser als sich im direkt gegenüber liegenden Fitnessraum freiwillig zu "quälen" ;-).

 

  Der zentrale Hotel-Lift!

Der Lift ist zwar kein Raumwunder, aber für einen normalen Rollstuhl und Begleitperson ausreichend groß.
Lediglich für einen Elektrorollstuhl könnte es etwas knapp werden.

Im Lift

Der Speisesaal Der Speisesaal!

Der Speisesaal ist zwar groß aber eng möbliert.

Dennoch hatte das Service-Personal stets den nötigen Überblick, um uns einen Platz zuzuweisen, der nicht eine Slalom-Strecke voraussetzte, sondern im leicht erreichbaren Randbereich lag.

 

  Das Gartenrestaurant!

Das Gartenrestaurant ist recht großzügig angelegt und erlaubt es auch mit einem Rollstuhl, jeden Tisch zu erreichen.

Das Gartenrestaurant

Die Poolbar Die Pool-Bar!

Die Pool-Bar ist zwar etwas klein, aber ebenfalls gut erreichbar.

Zwischen den Tischen war stets ausreichend Platz um jeden gewünschten Platz anzusteuern...

 

  ... außerdem gab es dort stets einen sehr guten Kaffee :-). Kaffee in der Poolbar

Cocktail an der Poolbar Auch abends war es dort bei wechselnden Unterhaltungsangeboten sehr angenehm!

[Anm. des Admin]:
Den hier erhältlichen "Coco-Cocktail" (Cocos-Likör mit diversen Fruchtsäften) kann ich wärmstens empfehlen... der leckerste, den ich je getrunken habe! 
 

  Und nach dem leckeren Cocktail noch eine Runde Mitternachts-Minigolf.
Das Hotel besitzt eine eigene Minigolfbahn, die jedoch nur über eine mehrstufige Treppe zu erreichen ist.

Eine kleine Rampe wäre hier schon etwas hilfreich ;-).

Die Minigolfbahn

Zurück zum Auswahlmenü

Hotelzimmer

 
Wir im Zimmer Das Hotelzimmer!

Ein Standard-Doppelzimmer ist gut befahrbar und alle Möbel sind beweglich, um eventuelle Engpässe zu beseitigen.

Innerhalb des Zimmers gibt es keine Barrieren, abgesehen von einer unwesentlichen Schwelle zum Balkon.

 

  Der Zimmerflur!

Die kleine Türschwelle vor dem Zimmer bereitet keinerlei Probleme.

Auch gibt es hier keine Schränke, die ein umständliches Manövrieren erforderlich machen.

Der Zimmerflur

Standard-Hotelbett Das Hotel-Bett!

Das Standard-Doppelbett besteht aus zwei separaten Betten und lässt sich nach Belieben zusammenrücken oder trennen...

 

  ... und eignet sich auch für ein kleines Mittagsschläfchen zwischendurch! Im Bett

Der Waschtisch Das Badezimmer!

Der Waschtisch ist mit einem Rollstuhl gut unterfahrbar und bereitet keinerlei Schwierigkeiten.

 

  Das Badezimmer selbst ist recht geräumig und bietet ausreichend Bewegungsfreiheit selbst für einen Elektrorollstuhl.

Leider gibt es hier nicht die obligatorischen Haltegriffe.

Die Toilette

Die Badewanne Die Badewanne bietet abgesehen von dem etwas hoch angebrachten Handgriff keine Einstiegshilfen;
hier sind die individuellen motorischen Fähigkeiten gefragt.
 

Zurück zum Auswahlmenü

Hotelpool

 
  Der Hotel-Pool!

Der gesamte Poolbereich ist gut befahrbar und ebenerdig.

Lediglich ein "separater" Liegenbereich ist nur über eine mehrstufige Treppe erreichbar; für diejenigen, die sich direkt unter den vorhandenen Bäumen sonnen(?) wollen...

Poolansicht

Der Hotelpool ... ansonsten ist aber der Hauptpool von allen Seiten her gut und ohne Hindernisse benutzbar (wie Meike beweist).
Im Hintergrund erkennt man den "abgetrennten" Liegenbereich (mit den blauen Liegen).
Animation Nessie im Pool

  An der anderen Stirnseite befindet sich noch ein weiterer kleiner Liegenbereich für diejenigen, die etwas mehr Abgeschiedenheit suchen. Im Pool

Zurück zum Auswahlmenü

Promenade

 
Die Uferpromenade Die Promenade!

Etwas unterhalb des Hotels beginnt die Uferpromenade, die sich (fast) bis ins Stadtinnere erstreckt. Leider ist der Weg zur Promenade etwas arg steil bergab, so dass er alleine mit dem Rolli nicht erreichbar ist.

 

  Der Hauptstrand!

Im Hintergrund ist der Hauptstrand "Cala Guya" von Cala Ratjada zu erkennen, der feinsandig und geschützt am Ende der Uferpromenade liegt.

Auf dem Weg dorthin ist Baden entlang der Promenade wegen der starken Brandung nahezu unmöglich.

Uferpromenade vor dem Hauptstrand

Der Promenadenzugang zum Strand Der Zugang!

Dies ist der direkte (und einzige) Zugang zum Hauptstrand. Das Gefälle ist jedoch recht stark, so dass ein Rollifahrer ohne Unterstützung keine rechte Freude daran empfinden dürfte ;-).

Direkt am Ende der Promenade beginnt sofort der Sand (-strand).

 

Zurück zum Auswahlmenü

Strand

 
  Der Hauptstrand "Cala Guya" von Cala Ratjada ist nicht zu überlaufen, wie man es auch anders von mallorquinischen Stränden kennt (vielleicht, weil er am Ende der Promenade liegt?).

Allerdings weist er innerhalb auch keine "befestigten" Wege oder Stege auf... , was eine Begleitperson unbedingt erforderlich macht.

Der Hauptstrand

Zurück zum Auswahlmenü

Unterwegs

 
Der Ort Cala Ratjada Der Ort!

Hier ein typischer Straßenzug in Cala Ratjada. Die Bürgersteige sind i.d.R. breit und gut zugänglich.
Fast überall gibt es Rampen oder zumindest abgeflachte Gehwege.

Das Bewegen innerhalb der Ortschaft selbst sollte eigentlich keine wesentlichen Schwierigkeiten bereiten.

 

  Angenehm!

Schön ist das Vorhandensein von etlichen wohlriechenden Bepflanzungen entlang der Gehwege.
Auch solche oft kaum bemerkten "Nebensächlichkeiten" können die Stimmungslage enorm heben...

Düfte aufsaugen

Shopping ... genauso, wie das Vorhandensein etlicher Geschäfte und Einkaufsgelegenheiten entlang des Gehweges in die Stadt (sofern man einem dieses Freude bereitet ;-).  

  Endlich, eine kleine Shopping-Pause!!!

Da wird sogar ein Hinterhof in Cala Ratjada zum fast  paradisischen Entspannungsort ;-)

Shoppingpause

Rollitoilette im Castell Castell bei Capdepera!

Das gut erhaltene Castell nahe der Kleinstadt Capdepera weist neben der volkslegendenumwobenen Marienfigur "Sa Esperanca" (die "Hoffnungsvolle") ebenfalls eine geräumige und gepflegte rollstuhlgeeignete Toilette auf (im Hintergrund).

Ein idealer Zwischenstopp während längerer Exkursionen!

 

  Im Inselinneren!

Entlang der Hauptstrassen, die die Ortschaften miteinander verbinden gibt es etliche kleinere Ausflugsziele, die mit mehr oder weniger interessanten historischen Bauten versehen sind (hier eine historische landestypische Windmühle).

Ausflug

Regen auf Mallorca Auch das gibt es im Hochsommer... Regen auf Mallorca!

Die entsetzten Blicke der Neuankömmlinge waren aber Gold wert!
Gott sei Dank war es unser letzter Tag :-)

 
 
Zurück zum Auswahlmenü

 

 

Kurzes Fazit:

Das Hotel ist abgesehen von der etwas steilen Rampe kurz vor dem zentralen Lift mit einem Rolli sehr gut befahrbar.
Dennoch sollte eine Reisebegleitung mit vor Ort sein... denn der Weg hinab zur Uferpromenade ist doch recht steil.

Insgesamt betrachtet ist Cala Ratjada auch mit einem Rolli eine Reise wert.
Es gibt hier zuhauf auch mit einem Rolli zu bewältigende Rampen entlang des Weges in den Ort und im Ort selbst.

Auch die Uferpromenade ist von diversen Steigungen und Gefällen abgesehen rolligerecht.

Animation Sonne spielt Ball

Mallorca Rollstuhl Urlaub Mallorca mit Rollstuhl!
HandicapNet.com


Zurück zur Startseite "Willkommen auf unseren Seiten bei Rolli-Flugreisen.de!"  

© Copyright Rolli-Flugreisen.de. Alle Rechte vorbehalten.

Barrierefrei Reisen und rollstuhlgerechter Urlaub