Flugreise nach Teneriffa


Nachfolgend detaillierte Informationen und Impressionen
einer Rollstuhlreise (Sommer 2001) nach Teneriffa in das

Arona Gran Hotel Animation Blinkender SternAnimation Blinkender SternAnimation Blinkender SternAnimation Blinkender Stern  in Los Christianos.
Animation Fliegende Kolibris

Die folgenden Bilder sind allesamt Vorschaubilder, sogenannte "Thumbnails"!

(Um Details in einer vergrößerten Darstellung sehen zu können, bitte einfach das jeweilige Foto anklicken. Aus Rücksichtnahme auf Besitzer langsamerer Modems, sind die Fotos nicht in höchster Auflösung dargestellt).



Flugtransfer Hotelanlage Hotelzimmer Hotelpool Promenade Strand Unterwegs

 

Flugtransfer

 
Packen bis zum Limit Das soll alles mit?!

Auch für einen Rollifahrer gilt grundsätzlich die 20 kg-Freigepäck-Grenze. Es gibt jedoch auch Ausnahmen: So können z.B. ausgebaute Batterien von E-Rollis kostenfrei als "Zusatzgepäck" mit euch ans Urlaubsziel reisen.

Hierbei gilt es jedoch, unbedingt das "Kleingedruckte" der jeweiligen Fluggesellschaft zu studieren.

 

  Gleich geht es endlich los!

Ist die Gepäckfrage erst einmal gelöst, steht dem Start in den Urlaub eigentlich nichts mehr entgegen.
Zu bedenken ist jedoch eines: Jedes zusätzliche Gepäckstück will auch getragen werden .

Endlich angekommen

Ruhe bewahren... In der Ruhe liegt die Kraft!

Nach dem Einchecken des Gepäcks und der Sicherheitskontrolle ist erst einmal Entspannung angesagt.
Dann heißt es nur noch: Ruhe bewahren!

Man sollte sich dem Boarding-Personal rechtzeitig als Rollifahrer zu erkennen geben, damit man auch wirklich beim Boarding als erstes an Bord kommt.

 

Zurück zum Auswahlmenü

Hotelanlage

 
  Das Arona Gran Hotel Animation Blinkender SternAnimation Blinkender SternAnimation Blinkender SternAnimation Blinkender Stern

Das Hotel (im Hintergrund) liegt am Ende der Uferpromenade und hat einen direkten Zugang zu dieser.

Direkt neben dem Hotel einen etwas steilen, etwas den Gehweg in den Ort hinab einen recht seichten ebenerdigen Zugang.

Das Hotel Gran Arona

Der Rezeptionsbereich Der Rezeptionsbereich!

Im Hotel über eine Rampe angekommen, wird man von dem üppigen Pflanzenarrangement begrüßt, das sich über den ganzen Innenbereich erstreckt.
Die Rezeption ist wie üblich etwas zu hoch aber, da ebenerdig, gut zu erreichen.

Der Weg in die oberen Etagen führt über die am Ende der Lobby befindlichen geräumigen Lifts.

Unmittelbar neben der Rezeption befindet sich übrigens auch die Internet-Ecke mit mehreren Windows-Rechnern.

 

  Die Hotellobby!

Der Innenbereich des Hotels ist komplett ebenerdig und gut zu befahren.

Am Ende der Lobby (im Hintergrund) befindet sich der direkte Zugang zum ebenfalls ebenerdigen Shopping-Center und zu den geräumigen Lifts (im Hintergrund rechts).
Der Zugang zum Poolbereich ist über eine Rampe mit Handlauf am anderen Ende des Lobbybereichs möglich.

Die Hotellobby

Das Hotel-Shopping-Center Das hoteleigene Shopping-Center!

Das Shopping-Center wartet mit diversen Geschäften vom Friseur, Bekleidung, Souvenirs bis hin zur (empfehlenswerten, da fairen) Autovermietung auf.

Direkt vor dem Hotel befindet sich übrigens ein von "Missbrauchern" freier, weil kontrollierter Rolli-Parkplatz, also den internationalen Parkausweis nicht vergessen!

 

Zurück zum Auswahlmenü

Hotelzimmer

 
  Das Hotelzimmer!

Ein Standard-Doppelzimmer ist geräumig und aufgrund "fehlender" Schwellen gut befahrbar. Alle Möbel sind beweglich, so dass es keine Engpässe gibt.
Auch die standardmäßig vorhandene Sitzecke lässt sich individuell an die eigenen Bedürfnisse anpassen,  bzw. "anrücken".

Das Standard-Doppelzimmer

Der Zimmerflur Der Zimmerflur!

Der Zugang in das Zimmer gestaltet sich schwellenfrei.
Auch der im Flur befindliche Kleiderschrank (im Hintergrund rechts) sowie der der Safe liegen in rollifreundlicher Höhe.

 

  Das Badezimmer!

Der Waschtisch ist unterfahrbar und das Badezimmer insgesamt recht geräumig. Links vom Waschtisch befindet sich die Badewanne, die Haltegriffe aufweist. Der Rangierradius ist auch für einen größeren Rollstuhl ausreichend.

Man sollte jedoch darauf achten, dass man kein Eckzimmer (in den beiden "Hotelknicks") bekommt, da dort das Badezimmer für einen Rolli zu eng ist.

Das Badezimmer

Der Balkon Der Balkon!

Der Zugang zum Balkon erfolgt über eine ca. 2-3 cm hohe Schwelle, die aber kein Hindernis darstellen sollte. Der Balkon selbst ist mehr als ausreichend groß und mit Stühlen, Tisch und Handtuchtrockner ausgestattet.

Sollte einmal etwas defekt sein, reicht das Ausfüllen des Service-Formulars, um umgehend einen Hoteltechniker herbeizurufen, der ein evtl. Problem unbürokratisch beseitigt.

 

  Nächtlicher Besuch!

Der Balkon ist dermaßen reichhaltig bepflanzt, dass sich auch die heimische Fauna dort wohlfühlt.
So ist es nicht verwunderlich, wenn sich zur Frühstückszeit im Blumenbeet oder zum späten Abend an der Wand auch einmal der ein oder andere Gecko zu einer kurzen Stippvisite einfindet (auch wenn Meike nicht wollte, dass ich diese am Frühstückstisch "anfüttere" ).

Nächtlicher Besuch

Zweckentfremdung als Bügeltisch Der "Bügeltisch"!

Der Balkontisch eignet sich übrigens hervorragend dazu, auch einmal das ein oder andere Kleidungsstück aus dem Koffer oder frisch gewaschen aufzubügeln (auch wenn diese Aufgabe exklusiv in erfahrenen Frauenhänden lag ;-).

 

Zurück zum Auswahlmenü

Hotelpool

 
  Die Hotel-Pools!

Die hübsche Poollandschaft ist aus dem Lobbybereich über eine Rampe mit Handlauf bequem zu erreichen.

Die gesamte Pool-Ebene ist ebenerdig und gut befahrbar, so dass der Weg zu den Liegestühlen kein Problem darstellt.

Poolansicht von oben

Im Pool Im Pool!

Der Pool selbst besteht aus 2 Poolbecken (Hauptpool und Kinderbecken), die durch eine kleine "Palmeninsel" mit Trennzaun voneinander separiert sind.

Der gesamte Poolbereich ist umrundbar, was notwendig ist, um die Poolbar zu erreichen, da diese direkt vom Lobbybereich aus durch 3 Stufen von der Hauptpoolebene abgetrennt ist.

 

Zurück zum Auswahlmenü

Promenade

 
  Der Weg nach Los Christianos!

Direkt vor dem Hotel entlang verläuft ein breiter stufenloser Gehweg, der unmittelbar vor dem Hotel recht steil bergab, etwa 300 Meter in Richtung Los Christianos (vorbei am Marktbereich) seicht abfallend zur Uferpromenade von Los Christianos führt, wo ein reges Treiben herrscht.

Promenade zum Ort

Promenade unterwegs zum Ort Die Uferpromenade

An der Uferpromenade angekommen, verläuft diese noch wenige hundert Meter bevor eine recht steile Rampe mit Handlauf den Weg entlang der gesamten Bucht von Los Christianos bis hin zum Fährhafen eröffnet.

Am Hafenbereich angekommen, überquert man einen Parkplatzbereich... dann liegt vor einem die schier endlose gut befahrbare Uferpromenade von Playa de Las Américas mit vereinzelten Rampen hinab zum feinsandigen Strand.

 

  In Los Christianos!

Die Uferpromenaden bieten auch den problemlosen Zugang in die jeweiligen Orte Los Christianos, bzw. Playa de Las Américas.

Hier erweist sich die Familienfreundlichkeit der Spanier als hilfreich, denn die zahlreich vorhandenen "Kinderwagenrampen" lassen sich auch mit einem Rollstuhl gut für Shopping-Touren nutzen.
Die Gehwege selbst sind eben und breit.

Promenade im Ort

Zurück zum Auswahlmenü

Strand

 
Der Hafenstrand Am Strand von Los Christianos!

Der ca. 400 m breite von Familien geschätzte und kinderfreundliche Strand im "hauptsächlich" privat genutzten Hafenbecken  liegt direkt an der Uferpromenade und fällt flach ins Wasser ab.
Den zeitweilig verkehrenden Fährschiffen von/nach La Gomera kommt man nicht ins Gehege.

 

  Am Strand Playa de las Américas!

Dieser insgesamt 5 Kilometer lange künstliche Strandabschnitt ist ebenfalls direkt über eine Promenade zu erreichen.

Einige breite Steinrampen ermöglichen den Zutritt, teilweise führen feste Zugangswege aus Kunststoffbalken bis ca. 50 m ans Wasser heran.

Am Hauptstrand

Feinsandiger Hauptstrand Am Strand!

Der Strand von Playa de Las Américas ist feinsandig und weist nur eine mäßige Brandung auf.

Entweder man mietet sich Liegestühle mit Sonnenschirm direkt an den Kunststoff-Zugangswegen oder man "kämpft" sich die ca. 50 verbleibenden Meter bis ans Wasser vor, um einen der spärlich vorhandenen freien Liegeplätze zu erobern.

 

  Im Atlantik!

Ist die Brandungszone erst einmal überwunden, fällt der künstliche Strand stetig steiler werdend in den Atlantik ab.
Nur wenige Schwimmer wagen sich so weit in den Ozean hinaus, wie hier Meike!

Im Atlantik

Zurück zum Auswahlmenü

Unterwegs

 
Der Hafenstrand von Los Christianos Los Christianos tagsüber!

Im Hintergrund ist der eigentlich ruhige Strand von Los Christianos zu erkennen, der nur ab und an von dem "Getröte" der einlaufenden Fährschiffe übertönt wird.

Im Hintergrund ist ein mit Seilen verankerter Aussichtsballon zu sehen, der in Playa de Las Américas auch dem Rollifahrer einen Überblick über die Bucht verschafft, sofern er über den Korbrand der Ballongondel schauen kann (also vorher kurz testen!).

 

  Los Christianos entspannt!

Nachdem die Fährschifffahrt gegen Abend ihren Betrieb eingestellt hat, bietet die Bucht von Los Christianos mit der Hafengegend ein nahezu idyllisches Bild, was allerdings nicht heißen soll, dass hier dann nichts mehr los wäre....

Der Hafenstrand von Los Christianos - Abendstimmung

Der Sonntagsmarkt nahe dem Hotel Der Sonntagsmarkt!

Regelmäßig sonntags findet fast direkt neben dem Hotel ein riesiger "Flohmarkt" statt, auf dem sogar noch gehandelt werden darf.

Hier bieten vor allem Händler vom nahegelegenen afrikanischen Festland ihre Waren (vor allem Schnitzkunst, Kleidung und natürlich "Touri-Nepp") feil. Der Weg über den Markt ist ebenerdig und weist keine Barrieren auf.

 

  Flamenco-Show im Ort!

In Playa de Las Américas findet u.a. auch regelmäßig eine Flamenco-Show in einem eigenen Theater statt, die, wenn man diesen Musikstil und Tanzstil mag in prächtigen Kostümen inszeniert wird.

Der Zugang ist problemlos, da ein theatereigener Lift den direkten Zugang zum Zuschauersaal ermöglicht (nur kurz am Kassenhäuschen vor dem Haupteingang bescheid sagen, dann kommt das Zugangs-Personal).

Flamenco Show in Las Americas

Besuch im Loro Parque Der Loro Parque!

Ein "Muss" für jeden Teneriffa-Besucher (auch den im Rolli) ist der Loro-Parque bei Puerto de la Cruz. Mehr als zwei Drittel aller weltweit vorhandenen Papageienarten können hier bewundert werden, aber auch etliche andere Tiere, wie Krokodile, Haie und Delphine etc.

Absolute Highlights sind jedoch die Freiluft-Papageien-Flugshow sowie die Delphin-Show mit sonnengebräunten Animateuren! Sämtliche Sehenswürdigkeiten sind über den ebenerdigen Weg erreichbar, der jedoch teilweise etwas steil sein kann, was dann eine Begleitung erforderlich macht.

 

  Unterwegs nach Santa Cruz!

Der Weg in die Hauptstadt führt unweigerlich über die Av. Maritima (~Autobahn) entlang der Ostküste.
Rollstuhlgerechte Mietwagen (zum Selbstfahren) suchten wir übrigens (erwartungsgemäß) vergeblich... die Zielgruppe dürfte wohl doch etwas zu klein sein!

Unterwegs auf der Av. Maritima

Die Blumenuhr in Santa Cruz In Santa Cruz!

Die Hauptstadt gestaltet sich vielschichtig. Zum Teil ist sie recht rollifreundlich (Fußgängerzone), zum Teil ist sie aber auch schwierig zu bewältigen (Seitenstraßen).

Will man alles erkunden, sollte eine Begleitung mit vor Ort sein... dann erreicht man auch all die kleineren Parkanlagen mit ihren Sehenswürdigkeiten, so wie hier die "Blumenuhr"!

 
 
Zurück zum Auswahlmenü

 

 

Kurzes Fazit:

Das Hotel ist insgesamt sehr rollifreundlich, auch der hoteleigene Shopping-Bereich weist keinerlei Schwierigkeiten auf. Einzig der Weg zur Poolbar führt einmal komplett um die Poollandschaft herum.

Will man auch den Bereich von Los Christianos über die Promenade in Richtung Playa de Las Américas verlassen, sollte eine Reisebegleitung mit vor Ort sein, da die "Übergangsrampe" der Promenade (siehe Uferpromenade) doch recht steil ist!

Insgesamt betrachtet ist Los Christianos und das daran angrenzende Playa de Las Américas eine Reise wert. Zahlreich vorhandene Rampen erleichtern zudem das Leben und Vorankommen.

Auch die Uferpromenade(n) und die breiten ebenen Gehwege sind mit den geschilderten wenigen Ausnahmen sehr gut befahrbar!
Schade nur, dass die Zugangswege an den Stränden so kurz vor dem Wasser enden...

Von allen besuchten Urlaubszielen waren das Arona Gran Hotel sowie Teneriffa selbst das Reiseziel, dass wirklich positive Maßstäbe gesetzt hat!

Schwer zu toppen!

Animation Fliegende Kolibris


Zurück zur Startseite "Willkommen auf unseren Seiten bei Rolli-Flugreisen.de!"  

© Copyright Rolli-Flugreisen.de. Alle Rechte vorbehalten.

Barrierefrei Reisen und rollstuhlgerechter Urlaub